Das Behomot

Home Das Behomot

Dieses merkwürdige und träge Tier ist ein ursprünglich bös gemeintes Geschenk von dem Bösewicht Grumpf Grimmich an die Gugus. Wider Erwarten sind die Gugus und das freche Ding gute Freunde geworden. Es hat ein dickes Fell und bewegt sich nur wenn es Hunger hat. Dann aber rennt es schneller als man „König Gugubu mag Schlabbersalat“ sagen kann aus seiner Grotte Nummer 4 heraus zum nächsten Imbiss. Am liebsten mag es Kirschkompott oder Früchtebrei. Das Behomot spielt gerne Streiche, zum Beispiel springt es mit seinen fassgroßen Füßen gerne in Gartenteiche – und zwar während der Besitzer daneben steht. Selber ist das Behomot furchtbar leicht beleidigt, zum Glück hat es jedoch kein gutes Gedächtnis und kann daher nicht sonderlich nachtragend sein…

Weitere Figuren

Wotz, der Worterfinder

Der kleine alte Wicht hortet Worte jeder Sorte, von Beruf ist er Worterfinder. Er hat eine Schwester namens Witz, einen Bruder namens Watz und einen Stein namens Wetz. Letzteren trägt er mit einem Lederband um den Hals. Dieser „Stein der Weisen“ passt zum

Mehr >

König Gugubo

Der knuddelige kleine König Gugubo, dessen Leibspeise der Schlabbersalat des Meisterkochs ist, ist der allerschusseligste Schussel der ganzen Steinzeit. Er tritt in jeden Hundekuchen, bekleckert sich dauernd von oben bis unten und stolpert über jeden noch so

Mehr >